Hausmeister/-in für den Wohnverbund Ratingen

Der Kreis Mettmann sucht zum 08.10.2020 für sein Amt für Hoch- und Tiefbau eine/-n


eine/n Hausmeister/in für den Wohnverbund Ratingen

 
Die wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden ist derzeit an drei Tagen pro Woche von morgens bis zum frühen Nachmittag und an zwei Tagen vom späten Vormittag bis abends abzuleisten.
 
Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitbeschäftigen ist nur im Jobsharing möglich (Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).
 
Die Stelle ist aufgrund der Elternzeit des originären Stelleninhabers befristet bis zum 07.10.2021. Grundsätzlich ist der Kreis Mettmann an einem langfristigen Arbeitsverhältnis, auch über die Elternzeitvertretung hinaus, interessiert.
 
Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 6 TVöD.

Ihr Aufgabengebiet:

Beim Wohnverbund Ratingen handelt es sich um eine Einrichtung, welche über verschiedene Wohnformen Menschen mit geistiger und / oder Mehrfachbehinderung nahezu normale Lebensbedingungen ermöglichen möchte. Der Wohnverbund besteht aus einem Wohnheim, fünf Außenwohngruppen und dem ambulant betreuten Gruppen- und Einzelwohnen.
 
Die Tätigkeit der ausgeschriebenen Stelle erstreckt sich auf das Wohnheim, auf die ebenfalls in Ratingen befindlichen fünf Außenwohngruppen und zu einem Anteil auf die nahe gelegene Helen-Keller-Schule, Förderschule für Geistige Entwicklung. Je nach Bedarfslage ist auch ein Einsatz in anderen Objekten des Kreises möglich.
 
Das Aufgabengebiet beinhaltet in der Hauptsache:

 
  • selbstständige Durchführung von kleineren Reparaturarbeiten an Gebäudeteilen (Beleuchtung, Türen, Fenster) und Einrichtungen
  • Einweisung von externen Firmen, Überwachung von Arbeiten, die von Fremd- oder Wartungsfirmen durchgeführt werden,
  • Bedienung, Wartung, Pflege und Überwachung der Funktionsfähigkeit sämtlicher technischen Anlagen, z. B. der Heizungs-, Lüftungs-, Beleuchtungs-, Brandmelde-, Einbruchmelde-, Rauchwärmeabzugsanlagen, der automatischen Türen, der Aufzüge und der Wasserversorgungsanlage in Verbindung mit Störungsbeseitigungen
  • Überwachung und Kontrolle der Reinigung und Schließdienst
  • Pflege der Gebäude und Anlagen, einschließlich Winterdienst, Reinigen der Gehwege und Parkplätze, Pflege der Außenanlagen
  • selbstständiges Einholen von Angeboten für Materialbeschaffungen
  • Umzüge und sonstige Aufgaben nach Auftrag
  • Mitwirkung bei der Datenerhebung für die Kosten- und Leistungsrechnung
  • Einsatz / Vertretung des Hausmeisters an der Helen-Keller-Schule.

Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):

  • eine handwerkliche Berufsausbildung, vorzugsweise im Bereich des Elektrohandwerks
    oder als Gas-, Wasser-, Sanitärinstallateur

     

Wir erwarten zudem:

  • Fachliche Kompetenz, insbesondere
    • hohes technisches Verständnis,
    • nachgewiesene Erfahrung und Kenntnisse in der Bedienung, Regelung und Wartung moderner technischer Anlagen (z.B. Heizung, Klima, Lüftung)
    • die Bereitschaft, sich stetig im Bereich der Haustechnik fortzubilden
  • Handlungskompetenz, insbesondere
    • selbstständig notwendige Handlungsfelder zu erkennen und zu bearbeiten
  • Soziale Kompetenz, insbesondere
    • Empathie gegenüber Menschen mit Behinderungen
    • Teamfähigkeit
    • Engagement
    • Durchsetzungsvermögen
  • Persönliche Kompetenz, insbesondere
    • Bereitschaft, Verantwortung für den eigenen Aufgabenbereich zu übernehmen
    • körperliche Belastbarkeit
    • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung auch für Wochenenddienste bzw. Feiertage und zur Vertretung an anderen kreiseigenen Gebäuden.
  • Digitale Kompetenz, insbesondere
    • Grundkenntnisse im Bereich EDV, MS-Office, MS-Outlook bzw. Bereitschaft diese zu erwerben

Weiterhin ist eine Fahrerlaubnis der Klasse BE und die Bereitschaft zum Einsatz eines privaten Kfz für dienstliche Fahrten gegen Gewährung einer Wegstreckenentschädigung nach dem Landesreisekostengesetz NRW notwendig.

Diese Vorteile bietet der Kreis Mettmann:
  • Eine anspruchsvolle, spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen, motivierten und kompetenten Team
  • Ein attraktives Gehalt
  • Eine zusätzliche Betriebsrente der Rheinischen Zusatzversorgungskasse für tariflich Beschäftigte. Diese gewährleistet Ihnen im Ruhestand eine angemessene Absicherung.
  • Leistungsorientierte Bezahlung
  • Ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement.
  • Ein freundliches und familiäres Arbeitsumfeld mit jährlichem Betriebsausflug, Gemeinschaftskasse sowie diversen Betriebssportgruppen
 
Für nähere Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Herr Walter Schmidt, Tel. 02104/99 1260 oder E-Mail walter.schmidt@kreis-mettmann.de oder Frau Martina Vomfell Tel. 02104 / 99-1258 oder E-Mail martina.vomfell@kreis-mettmann.de gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 14.06.2020 über das Online-Bewerbungsformular an das Personalamt, Abteilung "Personalservice und -entwicklung".
 
Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Bewerbungsprozess sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich gerne an bewerbungen@kreis-mettmann.de.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.