Leiterin / Leiter der Abteilung "Abfall- und Wasserwirtschaft"

Der Kreis Mettmann sucht für sein Amt für technischen Umweltschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen
 
Leiterin / Leiter der Abteilung "Abfall- und Wasserwirtschaft"

Stellenwert: A 14 LBesO NRW bzw. EG 14 TVöD

Wöchentliche Arbeitszeit: 41 bzw. 39 Wochenstunden


Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich (Jobsharing - Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche). Bei Teilung des Arbeitsplatzes muss die Abdeckung der wöchentlichen Stundenzahl und Vollzeitanwesenheit gewährleistet sein.

Aufgabengebiet:

Nach organisatorischer Neugliederung wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung für die neu konzipierte Abteilung mit den Sachgebieten „Untere Abfallwirtschaftsbehörde“ und „Untere Wasserwirtschaftsbehörde“ gesucht. Aufgrund der Neuorganisation sowie der zukünftigen Bedeutung der immer komplexer werdenden Themenbereiche und den damit verbundenen Herausforderungen ist beabsichtigt, das Amt für technischen Umweltschutz zukünftig medienübergreifend auszurichten.
 
Neben der fachlichen, personellen und organisatorischen Führung der Abteilung liegt ein inhaltlicher Schwerpunkt der Stelle daher in der fachlichen Unterstützung der Amtsleitung bei der Planung und Umsetzung der zukünftigen Struktur.

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
  • Führung und Steuerung der Abteilung im Hinblick auf die fachliche Zielerreichung, Budgetplanung, Controlling, Personalführung von insgesamt 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Organisation
  • Koordination und Weiterentwicklung der strategischen Ausrichtung der neu gegründeten Abteilung
  • Erstellung von Konzepten zur Umsetzung neuer Aufgaben und Personalförderung
  • Öffentlichkeitsarbeit, hierzu gehört die Vertretung des Bereiches in politischen Gremien sowie in der allgemeinen Öffentlichkeit
  • Fachliche Beratung der Verwaltungsführung und der politischen Gremien
  • Erstellung fachlicher Berichte, Stellungnahmen und Vorlagen
  • Bearbeitung von Grundsatzfragen sowie Angelegenheiten mit herausgehobener Bedeutung
  • Herbeiführung von Entscheidungen in außergewöhnlich komplexen fachlichen Einzelfällen
 
Die Tätigkeit umfasst zudem die Mitarbeit im Krisenstab des Kreises Mettmann als ständiges Mitglied für den Bereich Umwelt (bei Bedarf) sowie die Teilnahme am Bereitschaftsdienst im Rahmen des Umweltalarms.

Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):

  • Befähigung für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe II (ehemaliger höherer Dienst) in der Umweltverwaltung oder
 
  • Master oder Diplomabschluss in einem der folgenden, für das Umweltreferendariat geeigneten Studiengang (Bauingenieurwesen, Energietechnik, Geoökologie/Hydrogeologie, Maschinenbau, Umwelttechnik, Verfahrenstechnik, Wasserwirtschaft/Wasserbau) und mehrjährige einschlägige Berufs- und Führungserfahrung

Neben den, in den vorgenannten Studiengängen, vermittelte berufstypische, fachübergreifende Wissen erwarten wir zudem

  • eine hohe fachliche Kompetenz und digitale Kompetenz, insbesondere
    • Fähigkeit zur schnellen und umfassenden Einarbeitung in das Aufgabenspektrum der Abteilung,
    • Fähigkeit, das erworbene Fachwissen thematisch verknüpfen zu können
    • mehrjährige Berufstätigkeit mit erworbenen Erfahrungen im Projektmanagement sowie grundsätzliche Erfahrung in der Arbeit in der öffentlichen Verwaltung
    • Handeln im Sinne der Digitalisierungsinitiative des Kreises, d.h. Digitalisierungsprojekte im Aufgabenbereich unterstützen und durch eigene Ideen und Impulse vorantreiben
 
  • eine fundierte methodische Kompetenz, insbesondere
    • Fähigkeit zur ergebnis- und zielorientierten Leitung von Arbeitsgruppen und Besprechungen durch innovatives und flexibles Denken
    • Fähigkeit Entscheidungsspielräume zu erkennen und serviceorientiert zu nutzen
    • Fähigkeit, interdisziplinäres Wissen (thematisch und personell) zu verknüpfen
 
  • eine adäquate soziale Kompetenz, insbesondere
    • Verhandlungsgeschick und Konfliktfähigkeit
    • Fähigkeit zur Gestaltung einer situationsadäquaten Kommunikation
 
  • eine gute persönliche Kompetenz, insbesondere
    • eine hohe EinsatzbereitschaftundBelastbarkeit
    • souveränes Auftreten, Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen
    • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement
    • Fähigkeit, den eigenen Bereich mit Innovationen zu bereichern
 
  • eine ausgeprägte strategische Kompetenz, insbesondere
    • Fähigkeit, Priorisierungen zu setzen
    • Fähigkeit, geeignete Informationsstrukturen innerhalb der eigenen Organisationseinheit zu schaffen
    • Fähigkeit und Bereitschaft, beim eigenen Handeln stets auch die Gesamtverwaltung im Blick zu behalten und nicht die eigene Organisationseinheit isoliert zu betrachten
    • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit mit den politischen Gremien.
 
Im Hinblick auf Ihre Führungsposition sind zudem auch folgende Kompetenzen unerlässlich:
 
  •  Personalführungskompetenz
    • Bereitschaft, Verantwortung und Fürsorge für die Mitarbeiter/innen zu übernehmen
    • Identifikation mit der Führungsrolle
    • Fähigkeit, andere zu motivieren, die gesteckten Ziele zu erreichen sowie ein wirkungsorientierter Einsatz von Ressourcen im Sinne der Verwaltungsziele
 
  •  Personalentwicklungskompetenz
    • Fähigkeit, Stärken und Schwächen zu erkennen, Stärken zu fördern und adäquat unterstützen sowie Schwächen abzubauen
    • Vorgabe und Vereinbarung von abgeleiteten individuellen Zielen um Potenziale der Mitarbeiter/innen auszureizen


Gerne können Sie sich auf unserer Karriereseite informieren, welche Vorteile (neben einer attraktiven Bezahlung) eine Beschäftigung beim Kreis Mettmann für Sie hat!
 
Für weitere Informationen steht Ihnen die Leiterin des Amtes, Frau Wohlert, unter der Tel. 02104 99 2801 bzw. E-Mail: sabine.wohlert@kreis-mettmann.de gerne zur Verfügung.
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.03.2020 über das Online-Bewerbungsformular an das Personalamt.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung wenden Sie sich bitte an bewerbungen@kreis-mettmann.de.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Frauenförderplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.