Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter „Abfallüberwachung“

Der Kreis Mettmann sucht für sein Umweltamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen
 
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter „Abfallüberwachung“

Stellenwert: EG 11 TVöD

Wöchentliche Arbeitszeit: 39 Wochenstunden

Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich (Jobsharing - Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).

Aufgabengebiet:

Das Umweltamt des Kreises Mettmann sucht eine/n Mitarbeiter/in zur Verstärkung der aktiven Überwachung abfallrechtlicher Vorgaben. Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere, die

  • Durchführung sämtlicher Überwachungsaufgaben nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz nebst ergänzenden Rechtsvorschriften, insbesondere der Gewerbeabfallverordnung sowie den Regelungen für spezifische Produktabfälle
  • Überprüfungen im Rahmen von Umweltinspektionen oder Betriebsbegehungen
  • Bearbeitung festgestellter Verstöße gegen abfallrechtliche Vorschriften
  • Fachtechnische Prüfung der Abfallentsorgung bei Gewerbetreibenden; Durchführung von Beratungen
  • Erstellung von fachlichen Konzepten, Berichten und Stellungnahmen
  • Bearbeitung und Überwachung von Anzeigen und Erlaubnissen für Abfallsammler,
    -beförderer, -händler und -makler
  • Erstellung und Führung von Akten, Datenbeständen und Statistiken

Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):

  • Abschluss eines (Fach-)Hochschulstudiums im Bereich der „Ver- und Entsorgungstechnik“, „Abfallwirtschaft und Altlasten“, oder „Kreislaufwirtschaft“
  • Alternativ der Nachweis einer gleichwertigen Hochschulprüfung möglichst in verfahrenstechnischen Ingenieurwissenschaften, Umweltwissenschaften bzw. einer sonstigen technischen Fachrichtung mit Zusatzqualifikation im Abfall- bzw. Umweltrecht (Nachweis durch Modulplan)

Erwartet werden zudem:

  • Kenntnisse und Erfahrungen im Verwaltungs- und Abfallrecht sowie Grundkenntnisse des Planungs- und Baurechts bzw. des Satzungs- und Gesellschaftsrecht sind wünschenswert
  • Fähigkeit Entscheidungsspielräume zu erkennen und umzusetzen
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Sozialkompetenz und Einfühlungsvermögen
  • Sicheres Auftreten, Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen
  • Eigeninitiative und Engagement, Innovationsbereitschaft
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office-Produkten
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft im Umweltalarmplan des Kreises Mettmann zur Durchführung von Sofort- und Folgemaßnahmen bei Schadens- und Gefahrenfällen
Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Stefan Hillebrandt unter der Tel. 02104/992895 bzw. E-Mail: stefan.hillebrandt@kreis-mettmann.de gerne zur Verfügung.
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.05.2019 über das Online-Bewerbungsformular an das Personalamt, Abteilung "Personalservice und -entwicklung".
 
Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Bewerbungsprozess sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich gerne an bewerbungen@kreis-mettmann.de.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Frauenförderplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.