Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für Vergabeangelegenheiten und Rechnungswesen

Das Amt für Hoch- und Tiefbau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen 

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für Vergabeangelegenheiten und Rechnungswesen


Stellenwert: A 8 LBesO NRW (vorbehaltlich der analytischen Dienstpostenbewertung) bzw. EG 8 TVöD

Wöchentliche Arbeitszeit: 41 bzw. 39 Stunden

Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich (Jobsharing - Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).

Ihr Aufgabengebiet:

Innerhalb des Amtes für Hoch- und Tiefbau führt die Abteilung 1 (Betriebswirtschaft, Controlling) alle zentralen Aufgaben / Verwaltungsangelegenheiten des Amtes 23 aus. Hierzu zählen insbesondere die Abwicklung von organisatorischen, Personal- und Finanzangelegenheiten inkl. des Controllings, das Vergabe- und Vertragsmanagement und -controlling, die Geschäftsführung für die politischen Gremien, die Bearbeitung von Prüfberichten und Rechtsangelegenheiten sowie sonstige Verwaltungsangelegenheiten.
 
  • Vergabemanagementsystem
    • Datenmäßige Verarbeitung der Vergabevorgänge des Amtes
    • Abwicklung von Direktkäufen, Abrufen aus Rahmenverträgen sowie freihändigen Vergaben im Rahmen von Notfallmaßnahmen
    • Erstellung und Prüfung von Übersichten und speziellen Auswertungen
 
  • Rechnungswesen
    • Abwicklung des Buchungsgeschäfts für das Amt 23
 
  • Finanzwesen / Controlling
    • Aufgaben im Rahmen der Kosten- und Leistungsrechnung

Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):

  • Befähigung für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe I (ehemaliger mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrgangs I

Wir erwarten zudem:

Fachliche Kompetenz, insbesondere
  • Haushaltsrechtliche Kenntnisse bzw. Kenntnisse in der Doppik nach NKF und im Vergaberecht, Erfahrung im Umgang mit Gesetzen, Verwaltungsvorschriften und Dienstanweisungen oder die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • Kenntnisse über die kreiseigenen und angemieteten Liegenschaften, Straßen und Naherholungseinrichtungen sowie bautechnische Thematiken oder die Bereitschaft, diese kurzfristig zu erwerben
  • Bereitschaft, sich stetig fortzubilden
 
Persönliche Kompetenz, insbesondere
  • Zuverlässigkeit
  • Genauigkeit
  • Fähigkeit zum strukturierten und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit souverän aufzutreten
 
Soziale Kompetenz, insbesondere
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur konstruktiven und kooperativen Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Ebenen und Professionen
  • Kommunikationsfähigkeit
 
Methodenkompetenz, insbesondere
  • Fähigkeit, Prioritäten zu setzen
  • Fähigkeit in Konfliktsituationen ruhig und sachlich zu agieren
 
Digitale Kompetenz, insbesondere
  • Fähigkeit zur adäquaten Bedienung von grundlegenden Produkten wie MS-Office sowie Fähigkeit zur Einarbeitung in spezielle Fachverfahren (SAP).
Für nähere Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Christin Peters unter der Tel. 02104 / 99-2705 oder E-Mail Christin.Peters@kreis-mettmann.de gerne zur Verfügung.
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 19.05.2021 über das Online-Bewerbungsformular an das Personalamt, Abteilung "Personalservice und -entwicklung".
 
Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Bewerbungsprozess sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich gerne an bewerbungen@kreis-mettmann.de.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.