Sachbearbeiter_in für das Kreis-Service-Center Mettmann

Der Kreis Mettmann sucht für sein Amt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen
 
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für das Kreis-Service-Center Mettmann
 
Stellenwert: A8 LBesO NRW bzw. EG 9a TVöD

Wöchentliche Arbeitszeit: 41 bzw. 39 Stunden
 
Es besteht die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung bzw. Teilbarkeit der Stelle im Jobsharing bei Abdeckung der gesamten Öffnungszeit.
 

Ihr Aufgabengebiet:

Das Ausländeramt hat zwei Abteilungen. In der Abteilung „Aufenthalt“, zu der auch die Kreis-Service-Center gehören, sind die Mitarbeitenden zuständig für die vielfältigen Anliegen der aktuell über 62.000 im Kreisgebiet lebenden ausländischen Staatsangehörigen.
 
Ein Teil der Aufgaben der Abteilung „Aufenthalt“ wird in einem Team mehrerer Mitarbeitender in den Kreis-Service-Centern erledigt. Diesen Aufgaben ist gemeinsam, dass sie überwiegend im Kontakt mit den Kundinnen und Kunden bearbeitet werden.
 
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:
 
  • Abschließende Bearbeitung von Einreiseanträgen (im Rahmen eines Beteiligungsverfahrens mit den deutschen Auslandsvertretungen)
  • Verlängerung von Besuchsvisa
  • Ausstellung von Verpflichtungserklärungen
  • Übertragung von Aufenthaltstiteln
  • Ausstellung ausländerrechtlicher Bescheinigungen
  • Ausstellung von Schülerreisendenlisten
  • Erhebung biometrischer Daten
  • Verlängerung von Duldungen und Aufenthaltsgestattungen
  • Anträge auf Änderung von Auflagen
  • Verlängerung von Jagdscheinen
  • Kassentätigkeit

Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):

  • Abgeschlossene Ausbildung für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe I (ehemaliger mittlerer nichttechnischer Dienst) bzw. erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrgangs I oder vergleichbare Qualifikation (z.B. Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation-Büromanagement – Fachrichtung Kommunalverwaltung)
  • Alternativ können sich auch Nachwuchskräfte bewerben, die im Jahr 2021 die Befähigung für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 1 erwerben bzw. den Abschluss des Verwaltungslehrgangs I abschließen

Wir erwarten zudem:

Fachliche Kompetenz für das Aufgabengebiet
 
  • Sicherer Umgang mit gesetzlichen Vorschriften, insbesondere im Verwaltungsrecht
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Einarbeitung in das umfangreiche Rechtsgebiet
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten, sowie Bereitschaft zur Einarbeitung in das ausländerrechtliche Fachanwendungsprogramm
  • Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert
 

Eine ausgeprägte persönliche und methodische Kompetenz
 
  • Eigenverantwortlichkeit und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten 
  • Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • Organisationstalent und Belastbarkeit
 

Eine ausgeprägte soziale Kompetenz
 
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • sicheres Auftreten und Interesse am Umgang mit Publikum, insbesondere aus anderen Kulturkreisen
  • Verständnis für die Belange von Menschen, die einen Aufenthalt in Deutschland begehren
  • Interkulturelle Kompetenz

Eine grundlegende digitale Kompetenz
 
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten, sowie Bereitschaft zur Einarbeitung in das ausländerrechtliche Fachanwendungsprogramm
 
Weiterhin ist
  • die Bereitschaft zur unterstützenden Teilnahme an der ausländerrechtlichen Rufbereitschaft (auch an Wochenenden und Feiertagen) sowie an Rückführungsmaßnahmen und
  • der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B wünschenswert
Für nähere fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Frau Désirée Geisler unter Tel. 02104/99-2401 bzw. E-Mail d.geisler@kreis-mettmann.de oder Frau Dagmar Labode unter Tel. 02104/99-2418 bzw. E-Mail d.labode@kreis-mettmann.de.
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 23.04.2021 über das Online-Bewerbungsformular an das Personalamt.
Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung bzw. Fragen zum Ausschreibungsverfahren (insbesondere zu den Anforderungen) wenden Sie sich bitte an bewerbungen@kreis-mettmann.de.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.
Sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten, sowie Bereitschaft zur Einarbeitung in das ausländerrechtliche Fachanwendungsprogramm