Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich „Betriebswirtschaft, Controlling“

Das Amt für Hoch und Tiefbau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

 
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich „Betriebswirtschaft, Controlling“


Stellenwert: A 11 LBesO (vorbehaltlich einer analytischen Dienstpostenbewertung)
bzw. EG 11 TVöD
 
Wöchentliche Arbeitszeit: 41 bzw. 39 Stunden.
 
Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitbeschäftigen ist im Jobsharing möglich (Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).


Ihr Aufgabengebiet:


 
Innerhalb des Amtes für Hoch- und Tiefbau führt die Abteilung 1 (Betriebswirtschaft, Controlling) alle zentralen Aufgaben / Verwaltungsangelegenheiten des Amtes 23 aus. Hierzu zählen insbesondere die Abwicklung von organisatorischen, Personal- und Finanzangelegenheiten inkl. des Controllings, das Vergabe- und Vertragsmanagement und -Controlling, die Geschäftsführung für die politischen Gremien, die Bearbeitung von Prüfberichten und Rechtsangelegenheiten sowie sonstige Verwaltungsangelegenheiten.

Das Aufgabengebiet der ausgeschriebenen Stelle umfasst:
 
  • Operatives Controlling für die kreiseigenen und angemieteten Liegenschaften im Hinblick auf Budget und Maßnahmen, Investitionen, Finanzen (inkl. Berichtswesen und Hochrechnungen) und Kennzahlen
    • Budget- und Prozessverantwortung
    • Auswertung und Analyse von Daten und Kennzahlen, Entwicklung von amtsinternen Vorgaben
    • Beratung der Fachabteilungen und Organisation und Leitung von Besprechungen
    • Kostenträger-, Kostenstellenauswertungen
    • Erarbeitung und Durchführung von Haushalts- / Sparmaßnahmen
    • Amortisationsberechnungen
    • Lebenszykluskostenbetrachtungen als Vorbereitung für Investitions- oder Vergabeentscheidungen
  • Strategisches Controlling
    • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Optimierung des Controllings im Amt 23 inkl. der Einführung neuer Analyse-Methoden, Implementierung von Controlling-Werkzeugen und Erarbeitung strategischer Konzepte
    • Marktanalysen
 
  • Wahrnehmung von Aufgaben im Rahmen der Haushaltsplanaufstellung und des Jahresabschlusses für die kreiseigenen und angemieteten Liegenschaften im Hinblick auf
    • Haushaltsansätze
    • Erläuterungen
    • Kennzahlen
    • Produktberichte.
 
  • Abwicklung von Steuerangelegenheiten für das Amt 23 im Hinblick auf allgemeine Vorschriften, z.B. zur Umsatzsteuer und spezielle Sachverhalte, wie z.B. Betriebe gewerblicher Art, Bauabzugssteuer, Grunderwerbssteuer
    • Identifikation, Analyse und Beurteilung von steuerlich relevanten Sachverhalten
    • Prüfung der seitens der Kämmerei zu den BgAs erstellten Jahressteuererklärungen auf Plausibilität bzw.  Prüfung der Besteuerungsgrundlagen, die in die Umsatzsteuervoranmeldungen einfließen, auf Vollständigkeit der zugrunde liegenden Buchungen
    • Erarbeitung von amtsinternen Vorgaben und Standards zur Erfüllung der steuerlichen Pflichten (z.B. Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten) und Implementierung dieser
    • Sicherstellung der rechtzeitigen, richtigen und nachvollziehbaren Verbuchung aller steuerrelevanten Geschäftsvorfälle des Amtes und der zeitnahen Erteilung ergänzender Auskünfte und Nachweise
    • Mitwirkung und Durchführung regelmäßiger Anpassungen organisatorischer, technischer Prozesse und Ressourcen an die steuerlichen Vorschriften
    • Unterstützung der Amts- und Abteilungsleitungen bei der Erfüllung der Steuerungs- und Kontrollfunktion im Hinblick auf steuerliche Pflichten insbesondere nach § 10 DA Tax Compliance Management
 
  • Betriebswirtschaftliche Begleitung von Projekten.

Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):

  • Befähigung für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe II oder erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrgangs II (ehemaliger gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst), auch Diplom-Finanzwirt_innen

alternativ
 
  • Erfolgreicher Abschluss eines betriebswirtschaftlichen (Fach-) Hochschulstudiums (Diplom oder Bachelor) mit Schwerpunkt Controlling

Wir erwarten zudem:

  • Fachliche Kompetenz, insbesondere
    • Vertiefte betriebswirtschaftliche und haushaltsrechtliche Kenntnisse bzw. Kenntnisse in der Doppik nach NKF, Erfahrung im Umgang mit Gesetzen, Verwaltungsvorschriften und Dienstanweisungen oder die Bereitschaft, diese zu erwerben
    • Kenntnisse über die kreiseigenen und angemieteten Liegenschaften sowie bautechnische Thematiken oder die Bereitschaft, diese kurzfristig zu erwerben
    • Bereitschaft, sich stetig fortzubilden
    • Gute Ausdrucksfähigkeit
  • Persönliche Kompetenz, insbesondere
    • Zuverlässigkeit
    • Fähigkeit zum strukturierten und eigenverantwortlichen Arbeiten
    • Verantwortungs- und Kostenbewusstsein, Fähigkeit zum wirtschaftlichen Denken und Handeln
    • Fähigkeit zum analytischen und kreativen Denken
    • Fähigkeit souverän aufzutreten
  • Soziale Kompetenz, insbesondere
    • Teamfähigkeit
    • Bereitschaft und Fähigkeit zur konstruktiven und kooperativen Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Ebenen und Professionen
    • Ausgeprägte Kommunikations- und Moderationsfähigkeit
  • Methodenkompetenz, insbesondere
    • Organisationsgeschick und Fähigkeit, Prioritäten zu setzen und barrierearme und zielorientierte Informationsstrukturen zu schaffen
    • Verhandlungsgeschick und Fähigkeit in Konfliktsituationen ruhig und sachlich zu agieren
  • Digitale Kompetenz, insbesondere
    • Fähigkeit zur adäquaten Bedienung von grundlegenden Produkten wie MS-Office sowie Fähigkeit zur Einarbeitung in spezielle Fachverfahren (SAP).
Für nähere Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Christin Peters unter der Tel. 02104 / 99-2705 oder E-Mail Christin.Peters@kreis-mettmann.de gerne zur Verfügung.
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 19.05.2021 über das Online-Bewerbungsformular an das Personalamt.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung bzw. Fragen zum Ausschreibungsverfahren (insbesondere zu den Anforderungen) wenden Sie sich bitte an bewerbungen@kreis-mettmann.de.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.