Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für die Betreuungsstelle

Amt 50
Sozialamt  
Betreuungsstelle


Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für die Betreuungsstelle


Stellenwert: EG 9c TVöD bzw. S 12 SuE TVöD

Wöchentliche Arbeitszeit: 39 Wochenstunden
 
Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich (Jobsharing - Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).
 
Die Stelle ist befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis zum 30.06.2023 zu besetzen.

Aufgabengebiet:
 
Die Betreuungsstelle beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um die rechtliche Vertretung volljähriger Mitbürgerinnen und Mitbürger, die ihre Angelegenheiten aufgrund einer Krankheit oder Behinderung nicht selbst regeln können. Kooperationspartner sind in erster Linie die Betroffenen, deren Angehörige, die zuständigen Amtsgerichte sowie stationäre und ambulante Einrichtungen, die Hilfen anbieten.
 
Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere,
 
  • die Sachverhaltsermittlung im Auftrag der Betreuungsgerichte zu Fragen der Lebenssituation der Betroffenen und zur Erforderlichkeit einer rechtlichen Betreuung Versetzung, Umsetzung, Abordnung
  • Berichterstattung gegenüber den Betreuungsgerichten
  • Information und Beratung über Vollmachten und Betreuungsverfügungen
  • Zusammenarbeit mit zuständigen Sozialleistungsträgern
  • Beratung und Unterstützung von Betreuerinnen und Betreuern sowie Bevollmächtigten (auch bei der Durchsetzung von Zwangsmaßnahmen)
 
Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):
 
  • Vorzugsweise ein mindestens mit Diplom oder Bachelor abgeschlossenes (Fach-)hochschulstudium der Studienfächer der Fachrichtung Soziale Arbeit, der Fachrichtung Sozialpädagogik oder der Fachrichtung Sozialwesen.
  • erfolgreicher Abschluss des zweiten Verwaltungslehrgangs, wenn eine besondere persönliche Eignung für das Aufgabengebiet erkennbar ist (z.B. durch vorherige berufliche Situation, überdurchschnittliches soziales ehrenamtliches Engagement etc.)
 
 
 
 
Wir erwarten zudem:
 
  • Fachliche Kompetenz, insbesondere
    • Vorhandensein eines schriftlichen / mündlichen Ausdrucksvermögens
    • Vorhandensein von berufstypischen Grundlagenwissen bzw. die Bereitschaft, sich dieses anzueignen
  • Methodische Kompetenz, insbesondere
    • Fähigkeit, thematisch und personell zu vernetzen
    • Fähigkeit, Sachverhalte und Fachwissen mit rhetorischen Fähigkeit verständlich vermitteln zu können
  • Soziale Kompetenz, insbesondere
    • Fähigkeit, respektvoll und achtsam mit anderen Menschen umzugehen
    • Bereitschaft und Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit
    • Konfliktfähigkeit – Konflikte wahrnehmen und konstruktiv anzugehen
    • Fähigkeit zur Empathie im Umgang mit Menschen in Krisensituationen
  • Persönliche Kompetenz, insbesondere
    • Bereitschaft, Verantwortung für den eigenen Aufgabenbereich zu übernehmen
    • Sorgfalt
    • Fähigkeit, souverän aufzutreten
    • Bereitschaft, auch andere Standpunkte / Meinungen / Werte zu akzeptieren
  • Digitale Kompetenz, insbesondere
    • Fähigkeit zur adäquaten Bedienung von grundlegenden Produkten wie MS-Office sowie Fähigkeit zur Einarbeitung in spezielle Fachverfahren
    • Nutzung digitaler Werkzeuge im eigenen Aufgabenbereich
 
Darüber hinaus benötigen Sie eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B sowie einen privaten PKW, welchen Sie für Dienstfahrten gegen eine Entschädigung nach dem Landesreisekostengesetz einsetzen.
 
Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Buchholz unter der Tel. 02104 99 2372 bzw. E-Mail: frank.buchholz@kreis-mettmann.de gerne zur Verfügung.
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 09.06.2022 über das Online-Bewerbungsformular an das Personalamt.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung bzw. Fragen zum Ausschreibungsverfahren (insbesondere zu den Anforderungen) wenden Sie sich bitte an bewerbungen@kreis-mettmann.de.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.