Amt 39
Amt für Verbraucherschutz
Abteilung Veterinärwesen und tierärztliche Lebensmittelüberwachung

Tierärztin / Tierarzt (m/w/d)

Der Kreis Mettmann sucht für sein Amt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen
 
Tierärztin / Tierarzt (m/w/d)

Stellenwert: A14 LBesO NRW (vorbehaltlich einer analytischen Dienstpostenbewertung) bzw. je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur EG 14 TVöD

Wöchentliche Arbeitszeit: 41 bzw. 39 Wochenstunden

Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich (Jobsharing - Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).

Aufgabengebiet:

Ihr Einsatz erfolgt im Amt für Verbraucherschutz – hier im Sachgebiet „Tierärztliche Lebensmittelüberwachung“ – des Kreises Mettmann. Der Aufgabenkreis der Abteilung Veterinärwesen umfasst die klassische Tierseuchenbekämpfung, den Tierschutz, die Futtermittelüberwachung, die Überwachung des Verkehrs mit Tierarzneimitteln und die Tierkörperbeseitigung. 
 
Hierbei werden landwirtschaftliche, gewerbliche sowie private Tierhaltungen überprüft, Kontrollberichte gefertigt, Zertifikate ausgestellt und Proben entnommen. 
 
Ihr Aufgabengebiet umfasst alle Tätigkeiten des amtstierärztlichen Dienstes, insbesondere Aufgaben in den Bereichen
 
  • Tierärztliche Lebensmittelüberwachung,
  • Überwachung des Verkehrs mit tierischen Nebenprodukten,
  • Fachliche Anleitung des nicht wissenschaftlichen Personals in der Schlachttier- und Fleischuntersuchung,
  • Mitarbeit Tierseuchenbekämpfung,
  • Gutachten und Vertretung vor Gericht als Sachverständige/Sachverständiger.

Die Aufgabenzuordnung bzw. Stellenbesetzung ist abhängig von der Qualifikation und Berufserfahrung.

Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):

  • Ein abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin.
  • Wünschenswert sind zusätzlich die abgeschlossene berufliche Qualifikation für den Einsatz als amtliche Tierärztin/amtlicher Tierarzt gemäß EU VO 854/2004 sowie möglichst vergleichbare berufliche Erfahrungen auf dem Gebiet der Veterinärverwaltung und die Laufbahnbefähigung für den höheren Veterinärdienst

Erwartet werden zudem

  • Digitale Kompetenz
    • Wünschenswert sind Kenntnisse in den fachbereichsspezifischen Anwendungen, insbesondere BALVI iP und TSN, HIT. Diese werden ansonsten im Rahmen von Fortbildungen vermittelt
  • Eine ausgeprägte persönliche Kompetenz, insbesondere
    • Entscheidungsfreudigkeit und Flexibilität,
    • Strukturiertem Arbeiten und gutem Arbeitszeitmanagement,
    • mit hoher Verantwortungsbereitschaft für den eigenen Aufgabenbereich,
    • sowie hohe Einsatzbereitschaft und Engagement,
    • ebenso eine ausgeprägte soziale Kompetenz, insbesondere ein hohes Kommunikations- und Verhandlungsgeschick
  • Soziale Kompetenz
    • Bereitschaft und Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit im Team und mit Akteuren außerhalb der Verwaltung
 
  • Weiterhin sind
    • die Bereitschaft zum Dienst auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten und
    • ein Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zum Einsatz des eigenen PKW gegen Wegstreckenentschädigung notwendig.
Für nähere Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung stehen Ihnen Frau Dorothea Stangier unter der Tel. 02104/99-1874 oder E-Mail dorothea.stangier@kreis-mettmann.de oder Herr Dr. Hagelschuer 02104/99-1957 oder E-Mail paul.hagelschuer@kreis-mettmann.de gerne zur Verfügung.
 
Ende der Bewerbungsfrist ist der 21.08.2019. Ihre Bewerbung (Anschreiben und tabellarischer Lebenslauf) senden Sie bitte fristgerecht an die Abteilung „Personalservice und –entwicklung“.
 
Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Bewerbungsprozess sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich gerne an bewerbungen@kreis-mettmann.de.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Frauenförderplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.