Ärztinnen und Ärzte zur Bewältigung der Pandemie

Der Kreis Mettmann sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
 
mehrere Ärztinnen und Ärzte
 
zur Unterstützung des Kreisgesundheitsamtes bei der Bewältigung der Corona-Pandemie.
 
 
Die Eingruppierung erfolgt nach EG 14 (approbierte Ärztinnen und Ärzte ohne einschlägige Fachärztin / Facharztweiterbildung) bzw. EG 15 (approbierte Ärztinnen und Ärzte mit einschlägiger Fachärztin / Facharztweiterbildung)

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
 
Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, der Teilzeitumfang sollte jedoch mindestens 50 % betragen. Die Dienstzeitgestaltung erfolgt im Rahmen der flexiblen Arbeitszeit nach den Erfordernissen und der Aufgabenerledigung in Abstimmung mit dem Team (auch Wochenendeinsätze sind vorgesehen)
 
Die Einstellung erfolgt zunächst befristet bis 31.01.2022 (eine Weiterbeschäftigung zur Erledigung von Corona-Angelegenheiten oder ggf. zur Erledigung von Regelaufgaben des Gesundheitsamtes bei entsprechenden Stellenvakanzen ist denkbar).


Ihr Aufgabengebiet:

Sie werden in einem multiprofessionellen Team eingesetzt. Dabei unterstützen Sie dieses mit ärztlicher Expertise
 
  • in der Auslegung der Richtlinien des RKI zum Umgang mit Erkrankungs- und Kontaktfällen
  • in der Betreuung der erkrankten Fälle (insbes. bei symptomatischen Patienten)
  • in der konkreten Fallarbeit (Abwägung der einzuleitenden Maßnahmen wie z.B. wer in Quarantäne/Absonderung zu setzen ist, wann eine Testung sinnvoll ist)
  • in der Befundauswertung (Aussagekraft von pos. Befunden)
  • im Entlassmanagement (insbes. in der Einschätzung, wie Symptome zum Zeitpunkt der fraglichen Entlassung einzuschätzen sind)
  • in der Betreuung der Einrichtungen (ärztliche Beratung im Hygienemanagement, in der Einschätzung der Infektiösität und der daraus abzuleitenden Maßnahmen – insbes. bei Krankenhäusern, Einrichtungen der EGH, Einrichtungen der Jugendhilfe, Schulen, Pflegeheime)
  • in der Zusammenarbeit mit den Laboren
  • im Testmanagement
  • durch die wissenschaftliche Bearbeitung komplexer Fachfragen aus den Gebieten der Hygiene und/oder der Infektiologie
  • in der Fachberatung zu besonderen Bürgeranfragen

Sie können sich bewerben, wenn

  • Sie über die Approbation als Ärztin / Arzt oder als Zahnärztin / Zahnarzt verfügen.

Das sollten Sie außerdem mitbringen:

  • Ärztliche Berufserfahrung
  • Interesse an den Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • Teamfähigkeit, Engagement und Flexibilität sowie gute Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • hohe Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
Für weitere Informationen steht Ihnen die Abteilungsleiterin, Frau Volkner, unter der Tel. 02104/99 3262 bzw. E-Mail: a.volkner@kreis-mettmann.de gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.07.2021 über das Online-Bewerbungsformular an das Personalamt.


Bei Rückfragen zur Online-Bewerbung bzw. Fragen zum Ausschreibungsverfahren wenden Sie sich bitte an bewerbungen@kreis-mettmann.de.