Amt 40
Amt für Schule und Bildung
Schulverwaltung


Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) für das Berufskolleg Niederberg in Velbert

Stellenwert: S 11 b TVöD SuE

Wöchentliche Arbeitszeit: 39 Wochenstunden
 
Da die Tätigkeit überwiegend in einer Schule ausgeübt wird, ist an schulfreien Tagen in der Regel frei zunehmen. Die Anzahl der schulfreien Tage geht über den gesetzlichen Urlaubanspruch hinaus, so dass die restlichen Tage durch Mehrarbeit während der Schulzeit herausgearbeitet werden müssen.


Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich (Jobsharing - Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).
 
Die Stelle ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 08.05.2023 zu besetzen.


 

Ihr Aufgabengebiet:
 
Das Berufskolleg Niederberg verfügt über eine breite Palette von Angeboten. Neben dem Erwerb aller Schulabschlüsse vom Hauptschulabschluss bis zum Fachabitur werden viele unterschiedliche Berufsfelder, berufliche Qualifizierungen sowie schulische Ausbildungsgänge angeboten.
 
Eingebettet in den Bildungsgang Ausbildungsvorbereitung, bietet der Kreis Mettmann als Schulträger, gemeinsam mit den Berufskollegs in Trägerschaft des Kreises Mettmann, ein besonderes Angebot der Arbeitsmarktmarktqualifikation an.
Im Rahmen der Arbeitsmarktqualifikation werden Schülerinnen und Schüler gefördert, die noch nicht ausbildungs- bzw. arbeitsfähig sind oder aufgrund einer Lernschwäche eine besondere Vorbereitung auf eine Berufstätigkeit benötigen.
In einem multiprofessionellen Team bestehend aus den engagierten Lehrkräften und einem Praxisanleiter umfassen Ihre Tätigkeiten, als sozialpädagogische Fachkraft:
 

  • Beratung von Schüler/-innen und deren Erziehungsberechtigten zum Themenfeld Übergang Schule- Beruf
  • Förderung sozialer und beruflicher Schlüsselqualifikationen
  • Strategien zur Prävention und Intervention von Schulverweigerung und –absentismus, auch in Form von Hausbesuchen
  • Vermittlung und Begleitung zu Fachdiensten
  • Begleitung von Schüler/-innen im fachpraktischen Unterricht
  • Konflikttraining/ Krisenintervention
  • Außerschulische Förderung und Betreuung auch im Anschluss an den Unterricht
  • Unterstützung der Schüler/-innen bei der Praktikumsaquise, Praktikumsbetreuung,
  • Netzwerkarbeit, Projektarbeit
  • Teilnahme an Teamsitzungen, Konferenzen und Arbeitskreisen
 
Anforderungen (diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen):
 
  • ein mindestens mit einem Bachelor / Diplom abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in den Fächern Sozialarbeit oder Sozialpädagogik mit entsprechender staatlicher Anerkennung
  • alternativ ein mindestens mit einem Bachelor / Diplom abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fächer Sozialwissenschaften oder Pädagogik oder vergleichbare Qualifikation mit entsprechender beruflicher Vorerfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen
 
 
Wir erwarten zudem:
 
  • Fachliche Kompetenz, insbesondere
    • Berufserfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen
    • Erfahrungen im Themenfeld Übergang Schule-Beruf
    • Qualifizierte Beratungskompetenz
  • Methodische Kompetenz, insbesondere
    • In der praktischen und theoretischen pädagogischen Arbeit
    • Fähigkeit, Sachverhalte und Fachwissen mit rhetorischen Fähigkeit verständlich vermitteln zu können
    • Fähigkeit zur ziel- und ergebnisorientierten Leitung von Arbeitsgruppen und Besprechungen
  • Soziale Kompetenz, insbesondere
    • Empathie für Jugendliche mit erschwertem sozialen Hintergrund
    • Fähigkeit, respektvoll und achtsam mit Schülerinnen und Schüler
    • Bereitschaft und Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit
    • Konfliktfähigkeit – Konflikte wahrnehmen und konstruktiv anzugehen
    • Bereitschaft und Fähigkeit in einem interdisziplinären Team mitzuarbeiten
  • Persönliche Kompetenz, insbesondere
    • Bereitschaft, Verantwortung für den eigenen Aufgabenbereich zu übernehmen
    • Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit
    • Kreativität
  • Digitale Kompetenz, insbesondere
    • Fähigkeit zur adäquaten Bedienung von grundlegenden Produkten wie MS-Office
 
Zudem ist eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B und Einsatz des privaten PKW für Dienstfahrten (Entschädigung nach Landesreisekostengesetz) erforderlich.
 
Wir bieten Ihnen:
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit breiten fachlichen Herausforderungen und erweiterten Gestaltungsmöglichkeiten
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für fachliche und persönliche Kompetenzen
  • Supervision
 Für weitere Informationen stehen Ihnen Frau Cleven unter der Tel. 02104 99 2069 bzw. E-Mail: s.cleven@kreis-mettmann.de sowie Herr Flanze unter der Tel. 02051/3106-0 gerne zur Verfügung.
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 19.10.2022 über das Online-Bewerbungsformular an das Personalamt.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung bzw. Fragen zum Ausschreibungsverfahren (insbesondere zu den Anforderungen) wenden Sie sich bitte an bewerbungen@kreis-mettmann.de.
 
In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.